top of page
Bücher von Visnja Cavlina

Willkommen auf meinem Autorenblog

  • AutorenbildVisnja Cavlina

Ayurveda-Tipps für einen guten und gesunden Winter

Im Winter, wenn es draußen dunkel, kalt und rau, windig oder nass ist, fühlen wir uns oft unwohl, unsicher, unruhig oder bedrückt. Einige ayurvedische Tipps können uns dabei helfen, uns wohlzufühlen und gut und gesund durch den Winter zu kommen. Stärke dein Immunsystem und halte dich für einen gesünderen Winter warm, sicher und gemütlich.


Ayurveda Tipps Herbst Winter Winterzeit Vata Dosha Yoga Meditation Outdoor
Foto: © localcinema/Shutterstock.com

Wann ist Winteranfang?

Der metereologische Winter beginnt in unseren Breitengraden stets am 1. Dezember (Ende am 28./29. Februar), der kalendarische - oder auch astronomische - Winteranfang am Tag der Wintersonnenwende, also - je nach Jahr - am 21. oder 22. Dezember (Ende am 20. März). Die vierte Jahreszeit dauert - wie auch die anderen drei Jahreszeiten, 3 Monate.

Der indische Kalender ist insofern einzigartig, dass er sechs verschiedene Jahreszeiten mit jeweils zwei Monaten identifiziert, die ein ganzes Jahr bilden. Von diesen zwölf Monaten ist die Wintersaison, die 4 Monate dauert, in zwei Teile aufgeteilt:

  • Hemanta Ritu (Frühwinter) von Mitte November bis Mitte Januar

  • Shishira Ritu (Spätwinter) von Mitte Januar bis Mitte März

Der ayurvedische Winter erstreckt sich von Herbst bis in den frühen Frühling hinein. In der kalten Jahreszeit herrscht die Energie von Vata mit ihren Eigenschaften beweglich, kalt und trocken vor:

Vata Dosha Herbst Winter Luft Äther Tipps


Die Auswirkungen der Vata-Energie im Winter

Diese Jahreszeit irritiert vor allem die Vata-Typen selbst am meisten, da sie Wind, Trockenheit und Kälte am Schlechtesten vertragen. Herrscht im Winter zu viel an Vata vor, spüren wir das z. B. daran, dass wir eine gesteigerte innere Unruhe empfinden oder plötzlich grundlose und schwer zu definierende Ängste auftreten. Im Winter zeigt sich die Trockenheit und Kälte von Vata körperlich oft an unserer trockenen Haut oder trockenem Mundraum. Die Zeit von Erkältungen und Grippe ist gekommen und wir sehnen uns nach Sicherheit, Wärme und Gemütlichkeit. Die strenge Kälte treibt die gesamte Körperwärme in den Darm (Koshta). Dadurch steigert es unseren Appetit und auch unsere Fähigkeit, Nahrung zu verdauen, deutlich. Manche kämpfen jetzt verstärkt auch mit Blähungen. Aufgrund des starken "Verdauungsfeuers" (Agni) in unserem Darm müssen wir uns im Winter wirklich gut ernähren und dieses Feuer nähren. Andernfalls frisst es, wenn es unbeaufsichtigt bleibt, das innere Gewebe auf. Einige Ayurveda-Tipps für den Winter im nächsten Abschnitt...


Ayurveda-Tipps für einen gesunden Winter

Indem du deine Ernährung und deinen Lebensstil besser an die wechselnden Jahreszeiten anpasst, kannst du die Wahrscheinlichkeit saisonal bedingter Ungleichgewichte drastisch reduzieren, und - sollten sie auftreten - werden dieselben Strategien deinen Körper sanft wieder in seinen natürlichen Gleichgewichtszustand bringen.


Ayurveda Tee Rezept selber machen ayurvedisch Kräutertee Ingwer Kurkuma
Stärkender Zitronen-Ingwer-Tee mit ayurvedischen Gewürzen. Foto: © mirzamlk/Shutterstock.com

Wir können unsere Gesundheit, Harmonie und Immunität erheblich verändern und die Kraft und Stabilität unseres Körpers erhöhen, indem wir einfach einige grundlegende ayurvedische, saisonale Richtlinien befolgen:

  1. Stelle sicher, dass du dich gut bedeckt und warm hälst, indem du geeignete Kleidung trägst, um dich vor der kalten Luft zu schützen, die das Vata-Dosha verschlimmern kann.

  2. Wende für deinen Dosha-Typ geeignete ayurvedische Öle an. Trage sie regelmäßig auf Kopf und Körper auf. Das ist Abhyanga Snana, ein ayurvedisches Treatment.

  3. Bewege dich mehr und trainiere intensiver als in den anderen Jahreszeiten.

  4. Iss richtig gut. Laut Ayurveda eignen sich im Winter vorallem warme, gekochte, leicht ölige und gut gewürzte Speisen.

  5. Vermeide nach Möglichkeit kalte Getränke. Trinke regelmäßig warmes Wasser, Kräutertees und andere lauwarme (Zimmertemperatur), warme und heiße Getränke mit heilsamen Kräutern und Gewürzen, die eine starke Verdauung fördern, dein Immunsystem stärken, den Körper erwärmen, die Durchblutung steigern und gleichzeitig die Befreiung und Reinheit der Atemwege fördern.

 

Ayurvedische Getränke für die kalte Jahreszeit

Beej-Bhumi, was übersetzt so viel wie "Samen und Land" bedeutet, ist eine ayurvedische Theorie der Immunität, bei der der Körper als fruchtbares Land angesehen wird und die Verunreinigungen wie ein wachsender Samen wirken. Um diese Toxine (Ama) zu reduzieren und die Vitalität (Ojas) zu erhöhen, schlägt Ayurveda u. a. Speisen, jedoch insbesondere Kräutertees und andere Getränke mit heilsamen Kräutern und Gewürzen vor.

Die ayurvedische Heilkunde hält zahlreiche und abwechslungsreiche (meist vegane) Rezepte für Heißgetränke für die Herbst- und Winterzeit bereit (jeweils abgestimmt auf die eigene Dosha-Konstitution), die auf verschiedene Ziele eingehen, wie:


Ayurveda ayurvedische Mondmilch Moon Milk Rosen Lavendel Kurkuma Ingwer Gewürze
Herrliche Varianten von ayurvedischer Mondmilch. Foto: © zarzamora/Shutterstock.com
  • Ayurvedische Mondmilch (Moon Milk) zur Bewältigung von Stress und Unruhe oder Ängsten, für einen besseren Schlaf, zum leichteren Einschlafen, zur Immunstärkung, Entzündungshemmung oder Schmerzlinderung

  • Verschiedene Arten von Gewürzmilch oder Goldener Milch, mit stärkenden, energetisierenden, anregenden oder beruhigenden Eigenschaften sowie z. B. gegen Heißhunger

  • Masala Chai, zur Erdung und Erhöhung der Energie sowie Stimmungsaufhellung

  • Zahlreiche Kräutertees zur Stärkung des Immunsystems, bei grippalen Infekten oder bei Erkältung, bei Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber und Verschleimung der Atemwege

  • Verjüngende Getränke (Anti-Aging oder Reverse Aging), Getränke, die beim Abnehmen helfen, u. v. m.

All diese Rezepte und viele weitere Ernährungstipps sowie Ayurveda-Basics erhältst du in diesem Ratgeber:

Ayurveda Ashwagandha Kurkuma Gewürze Getränke Getränkerezepte Rezepte ayurvedische Ernährung Buch Ratgeber Sachbuch Visnja Cavlina Yoga Fitness Veganer vegan



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии

Оценка: 0 из 5 звезд.
Еще нет оценок

Добавить рейтинг
Logo Visnja

Über diesen Blog

In diesem Blog findest Du Beiträge zu verschiedenen Themen meiner Bücher, wie Kochen, Ernährung, Cocktails, Ayurveda, Kreativität, Spiritualität, Feste rund ums Jahr und mehr.

Hier stelle ich meine Bücher vor, teile unter anderem Rezepte, Ernährungstipps und Bastelvorlagen mit Dir und berichte hier und da über meine Arbeit als Autorin und über all die anderen Dinge, die ich tue.

Ich freue mich über Deine Kommentare, Likes und Shares.

Find me on

  • Instagram
  • TikTok
  • Pinterest
  • Facebook

Affiliatelinks / Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Infos dazu in der Datenschutzerklärung.

bottom of page