top of page
Bücher von Visnja Cavlina

Willkommen auf meinem Autorenblog

  • AutorenbildVisnja Cavlina

Das bedeutet die Farbe der Winkekatze

Winkekatze Glückskatze Bedeutung Farbe was bedeutet eine weiße Winkekatze

Die Winkende Katze oder Winkekatze (japan. "Maneki-neko"), auch einladende Katze oder Glückskatze (engl. "Lucky Cat") ist ein beliebter japanischer Glücksbringer und Talisman, der bevorzugt in Eingängen von Läden, in Einkaufspassagen, Restaurants oder auch Lotterien, aber auch Zuhause aufgestellt wird.


In Geschäften sollen sie mit ihrem pausenlosen Winken Kunden anlocken und somit Geld hereinbringen. Auf Marktplätzen oder Ausstellungen sollen sie finanzielle Fülle und Glück im Geschäft bringen. Zuhause werden sie gern aufgestellt, um Wohlstand zu bringen und Unglück fernzuhalten. Doch welche Bedeutung haben die Farben der mittlerweile auf der ganzen Welt beliebten Winkekatze?


Das bedeutet die Farbe der Winkekatze

Die Gestalt der Winkekatze geht auf die Katzenrasse Japanese Bobtail zurück, eine dreifarbige Katze, die in Japan auch "Glückskatze" genannt wird. Winkekatzen sind heute im Handel in unzähligen Farben erhältlich, die Bedeutung der beliebtesten Farben sind wie folgt:


  • Gold: Erfolg / Karriere, Wohlstand und Glück

  • Silber: Erfüllt die Wünsche des Besitzers, langes Leben

  • Weiß: Reinheit, Frohsinn / Freude, zieht positive Ereignisse an

  • Schwarz: Gesundheit, hält Unglück, "böse Geister" und Feinde fern, auch Stalker, weshalb sie in Japan bei Frauen besonders beliebt sind

  • Rot: Schutz vor Bösem, Unheil und Krankheit (insbesondere bei Kindern, weshalb das Kinderzimmer ein guter Platz zum Aufstellen des Glücksbringers ist)

  • Rosa/Pink: Liebe, Romantik, Beziehungen, Freundschaften

  • Grün: Gesundheit, Familie und Gemeinschaft, Begabung / Talent, Bildung / Schule und Studium

  • Gefleckt (Calico / Tricolor): Bringt am meisten Glück

  • Weitere Farben findest du in der Infografik unten


Dabei hat nicht nur die Farbe der einladenden Katze eine Bedeutung, sondern auch welche Pfote sie hebt, um herbeizuwinken:
  • Rechte Pfote: Wohlstand und Glück

  • Linke Pfote: Kundschaft und Besucher

  • Beide Pfoten (seltener): "Doppeltes Glück" oder zusätzlich Schutz für Haus und Geschäft. In Japan sind diese Art von Winkekatzen jedoch verpönt, da sie als übertrieben angesehen und mit Habgier assoziiert werden.

  • Je höher die Katze ihre Pfote bzw. ihren Arm hebt, umso stärker soll die Wirkung ihrer Eigenschaften sein.


Die Bedeutung der Accessoires der japanischen Winkekatze:
  • Lätzchen und Glöckchen: Wohlstand und materielle Fülle

  • Koban-Münze (ovale Goldplatte, s. Abb. o.): Wohlstand / viel Geld

  • Zauber-Goldhammer: Bringt Wohlstand

  • Fisch: Repräsentiert Wohlstand und viel Glück

  • Kugel/Kugeln: Repräsentieren Weisheit

  • Kirschblüten: Repräsentieren das Leben

  • Daruma-Puppe: Bringt extra Glück

  • Schriftrolle: Hat verschiedene Bedeutungen

  • Gebetstafel: Ist in der Regel blanko, sodass man seine eigenen Wünsche oder Danksagungen aufschreiben kann

Maneki-neko Winkekatze Winkende Katze Glückskatze Lucky Cat einladende Bedeutung bedeutet Farben Pfoten schwarze weiße goldene
Infografik: © Olga Tagaeva/Shutterstock.com, bearbeitet von Visnja Cavlina

Wo wird die Winkekatze aufgestellt?

In einem Restaurant oder in einem Geschäft wird die Katze möglichst nahe am Eingang oder im Schaufenster platziert, denn sie soll in erster Linie Kunden anlocken. Das Winken der Katze bzw. die Bewegung des Arms soll Passanten ins Auge fallen und ihre Aufmerksamkeit erregen, damit sie in die Räumlichkeiten eintreten.

Wenn ein solcher Standort nicht möglich ist, sollte die Maneki-neko im nordöstlichen Bereich des Büros oder Geschäfts platziert werden. Auch das Aufstellen der Winkekatze in der Nähe der Kasse ist beliebt.

Zuhause aufgestellt, soll die Katze die positiven Lebensaspekte anlocken und daher möglichst im Eingangsbereich aufgestellt werden. Feng-Shui-Experten sehen die Glückskatze hier in der südöstlichen Ecke des Hauses als am besten platziert an.


Die beste Platzierung und Farbbedeutung laut Feng Shui

Auch im Feng Shui, der daoistischen Harmonielehre aus China, die sich u. a. mit der harmonischen Gestaltung von Wohn- und Lebensräumen beschäftigt, hat die Winkekatze Einzug erhalten. Was bedeutet die Farbe der Winkekatze im Feng Shui und wo wird sie aufgestellt?


Gold für Reichtum

Die goldene Winkekatze gehört im Feng Shui in die Wohlstandsecke, die südöstliche Ecke deines Zimmers, Zuhauses, Büros oder Schreibtisches. Die Glückskatze aktiviert das Chi (Energiestrom) für eine Gehaltserhöhung, ein unerwartetes Einkommen oder neue Möglichkeiten, die finanziellen Wohlstand schaffen.


Weiß für positive Energie

Im Feng Shui kann eine weiße Glückskatze für bessere Karrierechancen im nördlichen Bereich eines Raumes platziert werden. Wenn sie im Westen platziert wird, bringt sie Kindern Glück und der Nordwesten bringt hilfsbereiten Menschen und Mentoren Glück.


Rot und Rosa für die Liebe

Sowohl rote als auch rosa- oder pinkfarbene Winkekatzen stehen für die Liebe. Der ideale Platz, um das Liebes- und Beziehungsglück zu aktivieren, ist der südwestliche Bereich des Schlafzimmers oder Zuhauses.


Rot für Ruhm

In der südlichen Ecke eines jeden Raums sorgt eine rote Winkekatze für einen größeren Bekanntheitsgrad. Dieser Teil des Raumes entscheidet über das Ruhmesglück und wird deine Unternehmungen und deinen Erfolg vorantreiben.


Schwarz für Schutz und Gesundheit

Die schwarze Winkekatze bringt keineswegs Pech, sondern soll Schutz, Gesundheit und mehr Geld bringen sowie die Karriere vorantreiben, wenn sie im nördlichen Bereich eines beliebigen Raumes platziert wird.


Grün für Wohlstand, positive Energie und Gesundheit

Eine grüne Winkekatze ist gut im östlichen Bereich aufgestellt, wenn es um Gesundheit geht. In der Küche beispielsweise kann sie bei der Zubereitung von gesunden Mahlzeiten "unterstützen". Eine südöstliche Platzierung erhöht das Vermögensglück. Grün ist die Farbe des Lebens und im Feng Shui auch die Farbe des Holzes. Eine grüne Glückskatze im Süden verstärkt positive Energie.


Die Alternative zur Winkekatze: Japanisches Glücksbringer-Püppchen selber basteln und verschenken

Winkekatzen sind eine schöne Geschenkidee, jedoch haben selbst gemachte Glücksbringer, so wie dieses liebevolle, nur 7 cm kleine Freundschafts-Püppchen namens "Kei", viel mehr Persönlichkeit.

Das Glücksbringer-Püppchen mit seinem bezaubernden kleinen Kimono mit Winkekatze-Motiven kommt in Begleitung einer passenden Grußkarte mit guten Wünschen als z. B. Neujahrsgeschenk und ist ganz einfach zu basteln. Wie das geht, erfährst du in diesem Beitrag.

Winkekatze Kimmidolls Kokeshi Japanische Glücksbringer Talisman kaufen verschenken sammeln basteln

Falls du dich für die japanische Farbsymbolik und die Bedeutung der Motive auf japanischen Kimonos interessierst, ist das Buch "WASHI DOLLS" ebenfalls genau das Richtige für dich:

Washi Dolls Freundschaftspüppchen Glücksbringer Talisman Geschenk selber machen DIY basteln

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Logo Visnja

Über diesen Blog

In diesem Blog findest Du Beiträge zu verschiedenen Themen meiner Bücher, wie Kochen, Ernährung, Cocktails, Ayurveda, Kreativität, Spiritualität, Feste rund ums Jahr und mehr.

Hier stelle ich meine Bücher vor, teile unter anderem Rezepte, Ernährungstipps und Bastelvorlagen mit Dir und berichte hier und da über meine Arbeit als Autorin und über all die anderen Dinge, die ich tue.

Ich freue mich über Deine Kommentare, Likes und Shares.

Find me on

  • Instagram
  • TikTok
  • Pinterest
  • Facebook

Affiliatelinks / Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Infos dazu in der Datenschutzerklärung.

bottom of page